Home » News » Die Rolle des Krankenhauses der Zukunft bei Lehre, Forschung, Entwicklung und Innovation
News

Die Rolle des Krankenhauses der Zukunft bei Lehre, Forschung, Entwicklung und Innovation

Credits: shutterstock

Das AIT Austrian Institute of Technology, eine der größten Forschungseinrichtungen in Österreich, beschäftigt sich im Allgemeinen mit den Themen Dekarbonisierung und Digitalisierung im Kontext der Infrastruktur von morgen und im Besonderen mit dem Schwerpunkt Digital Health. Entsprechend dem AIT-Motto „Tomorrow Today“ soll hier ein kurzes Schlaglicht auf die Rolle von Krankenhäusern im Innovationsökosystem geworfen werden.

Günter Schreier

Digital Health Information Systems Center for Health and Bioresources AIT Austrian Institute of Technology

Krankenhäuser stehen an der Spitze der Versorgungs­pyramide und haben daher die Notwendigkeit, sich ständig auf dem neuesten Stand der Möglichkeiten zur Versorgung ihrer Patient:innen zu halten. Dies gilt für die pflegerischen und die medizinischen Elemente der Krankenhausversorgung, und insbesondere in Bezug auf Diagno­se und Therapie. Die gesamte Medizin ist einem permanenten Innovations­druck unterworfen, da Patient:innen zu Recht eine Versorgung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik erwarten.

Handelt es sich bei den Krankenhäusern um Lehrkrankenhäuser, ist ein stärkeres Innovationsbestreben schon aus Gründen des Ausbildungsauftrags erforderlich. Bei Universitätsspitälern kommt noch der Auftrag hinzu, nicht nur den neuesten Stand der Wissen­schaft zu vermitteln, sondern diesen auch aktiv durch eigene Forschung zu erweitern. Auf allen, insbesondere aber auf dieser Ebene stellt der professionel­le Umgang mit Daten eine zentrale Not­wendigkeit dar. Diese wird in Zukunft weiter steigen, wenn wir von der Entwicklung hin zu einer wissens- und schließlich datengetriebenen Gesund­heitsversorgung ausgehen.

Damit sind wir beim zentralen, strategischen Thema Informationsmanagement im Krankenhaus und dessen technischer Ausprägung angelangt. Diese sieht wie folgt aus: Etablierung und Betrieb hochwertiger IT-Systeme wie LIMS, RIS; – ,PACS, PDMS etc. und Infrastruktur für den Gesundheitsdatenaustausch über den Electronic Health Record (EHR), in Österreich der ELGA.

Auftrag der Krankenhäuser an der Spitze der Versorgungs­ und Innovationspyramide zu realisieren, sind umfangreiche Investitionen im Bereich Digitalisierung und Digital Health missionskritisch. Das Vorhaben ist darüber hinaus eine große Herausforderung, da es hochqualifiziertes Personal erfordert – Stichwort Cybersecurity.

Besuchen Sie uns!

Dementsprechend werden IT-Expert:innen aus dem Krankenhausbereich einen signifikanten Anteil der Besucher:innen bei der dHealth, der jährlichen Digital-Health-Tagung, darstellen, die vom 16.-17. Mai 2023 wieder wie üblich im Tagungszentrum Schloss Schönbrunn stattfinden wird. Wir werden bei der Programm­gestaltung die Bedürfnisse dieses Besucher:innenseg­ments bestmöglich berücksich­tigen. Mehr dazu in der nächsten Ausgabe im Frühjahr 2023.

Nächster Artikel